Hotel Cokkinis *** Kineta / Region Loutraki, Attikis, Kanal von Korinth, Athen



Lage:
Das familiäre Strandhotel liegt an der alten Nationalstrasse zwischen Athen und Korinth. Die nächsten Ortschaften Kinetta und Megara erreicht man in ca. 5 km. Ein ideales Hotel für eine Zwichenübernachtung auf den Weg in die Peloponnes und zentral gelegen für Besichtigungen wie Athen, Delphi, Myken, Epidaurus und Korinth. Stündliche Busverbindung ab Megara in die Innenstadt Athens.

Ausstattung:
Das ruhig gelegene  Hotel mit herrlichem Blick auf den saronischen Golf, verfügt über 24 Zimmer, Lift, Rezeption, Lounge mit Kamin, Restaurant, Bar und einem sehr großzügig angelegten Garten. Stufen führen hinunter zu der schön gelegenen Sand/Kiesbucht.

Zimmer:
Moderne, stilvolle Einrichtung mit Klimaanlage, Satelliten-TV, Minibar, Dusche oder Bad/WC, privater Balkon mit Meerblick.

Verpflegung:
Frühstück
strandhotels_bei_athen cokkinis_hotel_kineta cokkinis_hotel_athen_kinetta

Preise 2017

 pro Zimmer und Nacht inkl. Frühstück

 Gesamtsaison
Einzelzimmer  40.-€
Doppelzimmer  60.-€
Dreibettzimmer  75.-€
Familienzimmer ( 4 Personen )  90.-€


Taxi Transferpreise ab/ bis  Flughafen

Oder profitieren Sie von unseren Mietwagenkonditionen:
Mietwagenpreise ab Kalamata

Ihr Ansprechpartner vor Ort:
WUNDER TRAVEL GREECE in Kardamili, Messenien. 
Tel. 0030 - 27210 - 73141.


Reiseversicherung von Global Alliance. Reisen Sie sicher.
Wir empfehlen den Abschluss des Testsiegers ELVIA.


Bildergalerie

Die Metropole ATHEN

Denke ich an Athen, denke ich an getrennte Städte, erreichbar über die zwei separaten U-Bahn-Systeme, die Alte (1957) und die Neue (2000). Die alte U-Bahn-Linie beginnt in Kifissia, läuft unter Athen, und kommt beim alten Hafen von Piräus heraus.

Vor dem Eintauchen in die Erde, gibt es Olivenhaine, Zypressen, ein kunterbuntes Durcheinander von Mehrfamilienhäusern, und das neue Olympiastadion mit seinem rippenartigen Polycarbonat-Dach des spanischen Architekten Santiago Calatrava.

Die Passagiere des alten U-Bahn-Systems sind vor allem Menschen aus der Arbeiterklasse, Heute bemerke ich einen jungen Gitano-Zigeuner-Jungen, nicht älter als acht oder neun der ein kleines Bouzouki spielt. Eine gut gekleidete Frau in ihren 50ern, aussehend wie ein Chanel Modell wirf mir einen klaren Blick zu, wendet sich wieder ab, streicht über ihre Zeitung.

Ein schnalzendes, bulgarisches Volkslied erfüllt den Wagon.

Wenn der Platz der Verfassung, das Parlament, und das Grande Bretagne das Herzstück des neuen gehobenen Athen`s sind, dann ist der  Omonia das schwarze Herz des Alten. Von dort aus erreicht man die bunten Bezirke von Psiri, Metaxourgeio, Monastiraki, Plaka.alle gut zu Fuß. Hier ist alles eine Spur exotisch.

Hunderte von billigen Schuhen drängen sich,
ein ruppig aussehender Mann verkauft hölzerne Handstöcke,
von Schäfern aus dem griechischen Hochland geschnitzt.

Irgendwo in der Mitte der Athinas Street schaue ich auf und halte bei meinen Beobachtungen ein, hebe meinen Blick
und bekomme fast das Gefühl einer Gänsehaut.


Da ist Sie. Die Akropolis
( Text Nicholas Papandreou, überarbeitet von WTG )  


MODERNES ATHEN

Von der Akropolis bis Omonia-Platz, sehen Sie all die berühmten Stätten des antiken und modernen Athens.

Ihre Tour führt Sie vielleicht vorbei am Grab des unbekannten Soldaten vor dem Parlamentsgebäude am Syntagma-Platz.

Später dann hinunter zum Panathinaikos-Stadion (Ort der ersten modernen Olympischen Spiele in 1896) wo der Präsidentenpalast (ex Royal Palace) und andere elegante Häuser und Regierungsgebäude angesiedelt sind.

Die Fahrt entlang Panepistimiou Avenue führt Sie vorbei an der katholischen Kathedrale, der Akademie, Universität, Nationalbibliothek und dem Omonia-Platz. (der Letztere ist weniger  zu empfehlen!)

ALTES ATHEN

Nachdem Sie einen Eindruck vom modernen Athen mit seinen Höhepunkten haben, schlagen wir nun vor, der Vergangenheit "nachzuspüren". Vielleicht mit einem Besuch im Tempel des Olympischen Zeus und der Akropolis, Hervorzuheben sind hier die beeindruckenden Parthenon, die Propyläen,den Tempel der Athena Nike und der Erechtheion mit seinen Porch der Mädchen.

Um tiefer in die Geschichte zu gehen, gehört hier sicher auch das architektisch herausragende neue Akropolis Museum am Fuße des Akropolishügels.

Schlendern Sie mal hoch zum Filopappos Hügel gleich bei der Akropolis. Dieser Ausblick über ganz Athen ist nur noch vom gegenübergelegenen Ly Cabettus Hügel zu toppen. Ein Spaziergang durch das quirlige Monastiraki und Plaka Viertel mit seinem Flohmarkt, Antiquitätenladen, Soveniershops, kleinen Künstlertreffs und Strassenhändlern ist obligatorisch für einen Besuch der griechischen Metropole. Wir empfehlen - "Lassen Sie sich fahren" Die Anreise über den Venizelos Flughafen - Athen ist mit Mietwagen, als auch leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bahn und Bus vorzunehmen. Oder Sie organisieren über WTG Ihren Transfer zum vorausgebuchten Hotel. 

KALI` VOLTA     


athen_menschen_kultur athen_touren_besichtigungen athen_syntagma_monastiraki acropolis_athen athen_kultur_museum
Kontaktdaten
Unterkunft
Ihr Reisedatum
Weitere Angebote
Weitere Infos
Weitere Infos
Weitere Infos
Weitere Infos
Haben Sie noch weitere Fragen?