Peloponnes - Farben der Mani / Messenien / Lakonien
 - Griechenlands altes Herz schlägt in der Mani -

8-tägige Studien & Wanderreise - Farben der Mani - Messenien & Lakonien

Das Meer ist dunkelblau, glatt und eben. Das graue Gestein des Taygethos, erwacht zu neuem Leben. Langsam überzieht die ewig erhabene Sonne die Ebene mit ihrem güldenem Gewand. Schüttet ihre Kraft aus, bereitet der Mani einen neuen Tag. Es ist ein Land der Höhlen, Kirchen und seltsamen Türme, mit befestigten Dörfern an kahlen Berghängen, mit reicher und bedeutender byzantinischer Kunst und Architektur, mit Fehden, Fasten, Totenklagen.
Das kulturelle Erbe der Mani ist unschätzbar.                                                                                                                                                                                                                  

Reiseverlauf:

1.Tag: Ankunft in Kalamata.
Übernachtung in Kardamili, im Hotel Kalamitsi  während der gesamten Reise

2.Tag: Wanderung. Wir beginnen unseren leichten Rundweg (ca. 6 km) von Alt Kardamili aus, einem der schönsten Dörfer der äußeren Mani. Die Wanderung führt uns durch die landeinwärts gelegenen  Dörfer Petrovouni und Proastio. Inmitten dieser Landschaft, mit  der Aussicht auf Kardamili, dem lakonischen/messinischen Golf, Olivenhainen und des Taygetos-Gebirges, wird man sich schnell der unglaublichen schönen Gegend bewusst, welche die Natur hier hervorgebracht hat. Auf unserer Route befinden sich viele kleine Kirchen und Kapellen der byzantinischen Epoche, bei denen wir uns in Ruhe, die architektonischen Leistungen der damaligen Zeit mit den beeindruckenden  Wandmalereien (Fresken) ansehen. Den Nachmittag verbringen wir am  Strand, oder bummeln  durch  das malerische Kardamili, in dem die Zeit stillgestanden zu sein scheint. (Ca.14km, Gehzeit ca. 5 Std. Höhenunterschied +/- 500m, Anspruch: leicht)

3.Tag: Höhlen von Dirou/ Kap Tenaron: Die Reise zeigt uns die Dörfer der inneren Mani, die  mit ihren festungsartigen Wohntürmen den  Charakter dieser Region prägen. In dieser Kulisse fühlt man sich in eine andere Welt versetzt.  Mit kleinen Booten durchqueren wir heute auf unterirdischen Kanälen die Tropfsteinhöhle von Dirou. Ein ganz besonderes Erlebnis! Wir wandern  zum Kap Tenaron (ca. 45 min.), das mit seinem imposanten Leuchtturm, einer der südlichsten Punkte Europas ist.  Nicht nur die Überreste des Poseidontempels befinden sich hier der griechischen Mythologie zu Folge, geht es hier auch hinab zur Unterwelt (dem Hades).

4.Tag: Wanderung. Nun besteht unser Tagesprogramm aus der wahrscheinlich schönsten Wanderung in diesem Gebiet. Auf alten Eselspfaden beginnt diese ganztägige Tour in Sotirianika bei einer Olivenpresse, die wir uns nicht entgehen lassen zu besichtigen.  Diese traditionelle Station ist erst der heutige Vorgeschmack, was die äußere Mani über die Kambos Schlucht bis zurück nach Kardamili  an Interessantem zu bieten hat. (Gehzeit ca. 5 Std.) Festungen, Wehrtürme, Kirchen, Steinbrücken, Schluchten, Berg- und Küstenlandschaften.

5.Tag: Messinien: Uns gegenüber liegt  das Gebiet Messiniens. Ein Tag der Muße & Zeit "die Seele baumeln zu lassen" Fakultativ ein Tages Segeltürn rüber nach Koroni. Sonnenbaden & Schwimmen und den "Wind in den Haaren"



6.Tag: Mistras (UNESCO Weltkulturerbe): Ein Tagesausflug nach Mistras bei Sparta. Fahrt über Kalamata und die sehr eindrucksvolle Pass-Strasse durch  das Taygetosgebirge. Unsere Rundwanderung führt uns vorbei an Fresken geschmückten Kirchen, Klöstern, Palästen bis hin zur Frankenburg. Die Rundfahrt führt weiter über das Fischerstädtchen  Gythion.

7.Tag: Wanderung/Live Musik: Das schmucke Fischerdörfchen Agios Nikolaos ist Ausgangspunkt unserer Rundwanderung durch weite Olivenhaine und wilde Macchia. Eine kleine lokale Kräuterführung! Von Platsa aus haben wir eine grandiose Aussicht über die umliegende Küste. Den heutigen Abend lassen wir ausklingen in einer Taverne in einem alten, typischen Dorf bei griechischer Musik und Grillfleisch vom Spieß. Folkloretanz!

8.Tag: Abreise - Transfer und Verabschiedung am Flughafen.

Hotel Kalamitsi / Kardamili, Peloponnes-Süd

Lage: Am Anfang von Kardamili liegt diese beliebte aus Natursteinen erbaute Anlage inmitten eines Olivenhain Tales. In den Ort rein sind es ca. 10 Gehminuten. Hier befinden sich u.a. drei kleinere Supermärkte, 1 Bankautomat, mehrere Cafes, Tavernen und Geschäfte für Strandbedarf und Sommerkleidung, sowie die neuesten, internationalen Zeitungen. Ca. 15 Gehminuten bis zum Kiesstrand von Kardamili. Sonnenschirme und Liegen sind dort gegen Gebühr anzumieten. Das Hotel selbst verfügt über zwei kleine Kiesbuchten, welche über einen von Kräutern und Wildblumen gesäumten Weg zu erreichen sind. Kardamili "besticht" mit seiner wunderschönen, restaurierten Altstadt und alten Häusern. Die Atmosphäre ist gelassen griechisch, man hat noch Zeit für ein Schwätzchen. Ausstattung: Das Hotel besteht aus 20 Zimmern im Haupthaus und 15 ebenerdigen und einstöckigen Bungalows. Im Haupthaus befindet sich die Rezeption ( deutschsprachig ), Lobby mit Bibliothek/ T.V., Bar, Restaurant und Frühstücksraum mit schöner Außenterrasse. 2x pro Woche Wäschewechsel Reinigung der Zimmer täglich, außer Sonntags, Bungalows 2x pro Woche. Ein großer Gartenbereich bis hinunter zum Strand. Unterbringung: Zimmer (1-3P.)verfügen über Klimaanlage, Telefon, Sat. TV, Kühlschrank, Bad oder Dusche/WC, Balkon oder Terrasse. Bungalows ( 1-3 P.) gleiche Ausstattung wie die Zimmer mit extra Kochnische. Verpflegung: Halbpension Hinweis: Kardamili bietet sich hervorragend als Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen an.

Leistungen:

- Charterflug nach Kalamata
- alle Transfers
- 7 Nächte Hotel Kalamitsi mit Frühstück
- Ausflüge gemäß Programm
- deutschsprachige Wanderführer und Reiseleiter
 
Termine:
27.10.14-04.11.14

 
Nurprogramm p.P.

Doppelzimmer / Halbpension           640,-€
Einzelzimmer / Halbpension            720,-€
Hinweis:
Änderungen aus nicht vorhersehbaren Gründen bleiben vorbehalten.
Eintrittsgelder sind nicht inkludiert.
Wanderausrüstung empfehlenswert.

Reiseführer:
* Unsere Reiseführer leben und arbeiten alle seit vielen Jahren auf der Peloponnes
* Die Wanderungen können auch auf englischer Sprache durchgeführt werden.

Mindestteilnehmerzahl:   16 Personen

wandern_mani_messenien taygethos_wanderungen proastio_exochori_taygethos Land_undleute_erleben mani_geschichte_vergangenheit oliven_wilde_kraeuter_alte-verbindungspfade lokale_gerichte_messenien_kueche farben_der_mani_wtg wtg_rundreisen_messenien_lakonien wtg_peloponnes_griechenland peloponnes_wtg_reisen_kultur
Kontaktdaten
Aktivität
Ihr Wunschtermin
Haben Sie noch weitere Fragen?